Gregor Wettinger kandidiert für die SPD

24. November 2019

Brucks SPD nominiert ihren Ortsvorsitzenden für das Bürgermeisteramt. Der Kandidat hat einen „Sechs-Jahresplan“ vorgestellt.

Die Brucker SPD hat ihren Ortsvorsitzenden Gregor Wettinger zum SPD-Bürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahlen im März 2020 gewählt.

Nach dem Votum stellte Wettinger seinen Lebensverlauf vor, der vor 50 Jahren in der Marktgemeinde begann. Nach der Brucker Hauptschule gings in die Wirtschaft und Verwaltungsausbildung nach Amberg. Mit 17 verschlug es den Teenager als Beamter der Deutschen Post in die Landeshauptstadt. 1992 folgte der Wechsel zum Landratsamt Schwandorf bevor er 1997 für das Landratsamt Fürth als Sachbearbeiter für Förderungen von Schulungsmaßnahmen tätig wurde. Seit 2006 ist er bei der Regierung der Oberpfalz als Arbeitsbereichsleiter für Vergabe, Beschaffung und Hausverwaltung beschäftigt.

„Ich bin seit über dreißig Jahren im öffentlichen Dienst tätig und konnte in der Zusammenarbeit mit Architekten, Bauamt und Baufirmen Erfahrungen im Förderrecht und diversen Sanierungsmaßnahmen sammeln, was für die zukünftige Tätigkeit eines Bürgermeisters sicher ein guter Ausgangspunkt ist, so Wettinger.

Zudem setzt er sich als Bezirkspersonalrat im größeren Umfang ehrenamtlich für die sozialen Belange aller staatlich Beschäftigten in der Oberpfalz ein.

Teilen